Ölkühler für den ollen Hitzkopf..

Alles rund um die heißesten Sierras

Moderator: Black Poison

Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Beiträge: 4592
Registriert: Do 1. Nov 2007, 17:37
Wohnort: Zwickau die Stadt des Automobilbaus

Ölkühler für den ollen Hitzkopf..

Beitrag von Daniel » Sa 6. Jan 2018, 20:18

Hat jemand damit schon Erfahrungen?
Oder kann irgendwas Empfehlen?
Gruß Dani
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.“ Robert Lembke

Benutzeravatar
freehold01
Administrator
Beiträge: 1152
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 15:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ölkühler

Beitrag von freehold01 » Sa 6. Jan 2018, 21:45

Telefoniere mal mit der Rheinland Garage. Herr Brauneiser. Für die Jungs ist das Tagesgeschäft!

http://rheinlandgarage.eu
Bild
Einer von insgesamt 25.662 produzierten XR4i
1983 - 18.294
1984 - 4.941
1985 - 2.427

Benutzeravatar
transe79
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:16
Wohnort: ingolstadt

Re: Ölkühler

Beitrag von transe79 » So 7. Jan 2018, 07:56

ein zusatzölkühler hat erst dann einen zweck
wenn der motor zu erhöhter öltemperatur neigt
dann sollte er aber thermostatisch gesteuert sein
was fürn evtl anfang möglich wäre,
den öl-wasserkühler vom 2,8er motor
der zwischen block+ölfilter sitzt, zu verbauen
dann wird erst das öl übers kühlwasser erwärmt
und später umgekehrt

Benutzeravatar
Zwoneuner
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2840
Registriert: Do 15. Mär 2012, 19:50
Wohnort: Oberhausen mitten im Ruhrpott

Re: Ölkühler

Beitrag von Zwoneuner » So 7. Jan 2018, 12:49

Der 2,9er hat das Teil auch verbaut.
Gruß aus'm Pott!
Dave


'91 Sierra 2,9i Ghia
...6 Zylinder, was sonst?

Benutzeravatar
Dirk L.
Mustang
Mustang
Beiträge: 1644
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 00:54
Wohnort: Halle/Saale

Re: Ölkühler

Beitrag von Dirk L. » So 7. Jan 2018, 14:06

Wenn man es unauffällig möchte oder der Platz fehlt, ginge auch ein Automatikkühler (natürlich nur, wenn man Schalter fährt). Ob da Getriebeöl oder Motoröl zur Kühlung durchläuft, ist doch egal.
Aber wie Peter schon sagte, richtig Sinn macht so ein Ölkühler nur bei thermisch belasteten Motoren. Viel entscheidender fände ich es, das Öl erst einmal auf Arbeitstemperatur zu bringen.

Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Beiträge: 4592
Registriert: Do 1. Nov 2007, 17:37
Wohnort: Zwickau die Stadt des Automobilbaus

Re: Ölkühler

Beitrag von Daniel » So 7. Jan 2018, 16:26

transe79 hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 07:56
ein zusatzölkühler hat erst dann einen zweck
wenn der motor zu erhöhter öltemperatur neigt
dann sollte er aber thermostatisch gesteuert sein
was fürn evtl anfang möglich wäre,
den öl-wasserkühler vom 2,8er motor
der zwischen block+ölfilter sitzt, zu verbauen
dann wird erst das öl übers kühlwasser erwärmt
und später umgekehrt
Dies ist schon verbaut, es langt leider nicht!
Da ich den 2,9Rumpf verbaut hatte, hatte ich dies gleich mit übernommen!
Das mit dem Thermostat habe ich schon ins Auge gefasst!
Gruß Dani
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.“ Robert Lembke

Benutzeravatar
transe79
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:16
Wohnort: ingolstadt

Re: Ölkühler

Beitrag von transe79 » So 7. Jan 2018, 17:56

intime frage
warum reicht es nicht?wie hoch wird die öltemperatur?

Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Beiträge: 4592
Registriert: Do 1. Nov 2007, 17:37
Wohnort: Zwickau die Stadt des Automobilbaus

Re: Ölkühler

Beitrag von Daniel » So 7. Jan 2018, 20:09

Mein Problem denke ich ein anderes!
Meine Krümmer gehen zu knapp am Wasser und am Öl vor bei!
Mir zerkocht regelrecht das Wasser!
Wenn die Anzeige stimmt über 140Grad Öl..
Gruß Dani
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.“ Robert Lembke

Benutzeravatar
Dirk L.
Mustang
Mustang
Beiträge: 1644
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 00:54
Wohnort: Halle/Saale

Re: Ölkühler

Beitrag von Dirk L. » Mo 8. Jan 2018, 03:05

Wo sitzt denn der Temperaturfühler? Direkt im Block gemessen finde ich 140 Grad jetzt nicht arg zu hoch, in der Wanne oder am Filter gemessen schon eher.
Ich fahr den 2.3er V6 bei zügiger Bewegung auch locker bis an die 120 Grad (am Filter gemessen).
Ob die Hitze Abstrahlung vom Krümmer die Temperatur so hoch treibt? Ich denke eher, der Motor ist allgemein ein Hitzkopf. Hast Du schon über eine Ölpumpe mit höherer Förderleistung nachgedacht?

Benutzeravatar
Zwoneuner
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2840
Registriert: Do 15. Mär 2012, 19:50
Wohnort: Oberhausen mitten im Ruhrpott

Re: Ölkühler

Beitrag von Zwoneuner » Mo 8. Jan 2018, 09:30

Wenn der 2,9er Rumpfmotor verbaut ist und dessen dazugehörige Ölpumpe, ist es schon die verstärkte, leistungsfähigere Variante gegenüber den älteren V6 Konstruktionen.

Bei meinem 2,9er messe ich die Öltemperatur in der Wanne mittels Sensor an Stelle der Ablassschraube. Bei Knallgas und Dauerdrehzahlen oberhalb von 5500u/min auf der BAB kann es schon vorkommen, dass die Öltemperatur an die 120-130°C Marke geht. Das sehe ich noch als unkritisch an, behalte das Anzeigeninstrument dann aber immer gut im Auge und gehe dann meist etwas vom Gas um die Drehzahl abzusenken. Das wirkt sich immer sofort auf die Öltemperatur aus und sie beginnt zu sinken. Normal sind so 100-105°C.
Gruß aus'm Pott!
Dave


'91 Sierra 2,9i Ghia
...6 Zylinder, was sonst?

Benutzeravatar
Black Poison
Administrator
Beiträge: 6467
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 18:44
Wohnort: Langen

Re: Ölkühler

Beitrag von Black Poison » Mo 8. Jan 2018, 15:11

Hallo Daniel,

Das allgemeine Problem mit der teilweise übermäßigen Hitzeentwicklung des 2,8er und deren Abhilfe bzw. was damals dann dagegen unternommen wurde hab ich ja in " meinen Sierrathread " in der Vorgeschichte bzw. beim weissen Sierra auch ein oder zwei Seiten lang behandelt,schau doch evtl. da mal rein, einen zusätzlichen Ölkühler brauchte ich damals allerdings nicht, es war aber kein Fächerkrümmer verbaut, aber in der Regel lässt dieser ja zumindest vom Motor her die Hitze eher etwas schneller entweichen, so hab ich`s zumindest beim Calibra mit Fächerkrümmer beobachtet.

Benutzeravatar
transe79
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:16
Wohnort: ingolstadt

Re: Ölkühler

Beitrag von transe79 » Mo 8. Jan 2018, 15:43

wenn die abgasrohre zu dicht vorbei führen
kann man sich mit hitzeschutzband helfen
und oder den ölkühler/filter "versetzen"z.b. mit einem winkelstück
dann steht der ölfilter nach unten

Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Beiträge: 4592
Registriert: Do 1. Nov 2007, 17:37
Wohnort: Zwickau die Stadt des Automobilbaus

Re: Ölkühler

Beitrag von Daniel » Do 11. Jan 2018, 23:08

Danke für die vielen Infos..
Ich messe die Temperatur an der Ablassschraube! Daher meine Bedenken..
ich hab jetzt schon über ein Alu-Ölwanne nach gedacht!
Hatte jetzt auch schon übers Hizeband nach gedacht,
aber es könnte sein das die Hitze wieder zurück in den Kopf geht!
Ich bin schon gewarnt worden, das dies passieren könnte!
Gruß Dani
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.“ Robert Lembke

Benutzeravatar
transe79
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:16
Wohnort: ingolstadt

Re: Ölkühler

Beitrag von transe79 » Fr 12. Jan 2018, 10:51

Ausp Krümmer.jpg
Daniel hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 23:08
Danke für die vielen Infos..
Ich messe die Temperatur an der Ablassschraube! Daher meine Bedenken..
ich hab jetzt schon über ein Alu-Ölwanne nach gedacht!
Hatte jetzt auch schon übers Hizeband nach gedacht,
aber es könnte sein das die Hitze wieder zurück in den Kopf geht!
Ich bin schon gewarnt worden, das dies passieren könnte!
du wirst zu jeden vorschlag von irgendwo ne andere aussage bekommen

daher
warum wird bei tunig fahrz das oft gemacht??
WO DOCH DORT AUF JEDES GRAMM GESCHAUT WIRD !!
durch die abstrahlung der hitze,geht diese z.b. verloren um z.b. den kat schneller aufzuheizen
oder es herrscht ein hitzestau im motorraum,besonders bei beengten verhältnissen
und durch das isolieren vom abgaskrümmer,gibt es weniger spannungsrisse,durch langsameres abkühlen
ich hatte das bei meinem dohc ca 8 jahre gehabt+habs bei meinem ohc mit rs,krümmer ebenfalls gemacht
zum thema gegf hitze zurück in den kopf,
wenn man nicht bis zur letzten sekunde vorm abstellen des motors heizt,sondern etwas zurückhaltung übt die letzten km
dann ist der "hitzestau" im ganz normalen bereich
Ausp Krümmer.jpg
Dateianhänge
isolierung+benzinzufuhr (2).JPG

Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Beiträge: 4592
Registriert: Do 1. Nov 2007, 17:37
Wohnort: Zwickau die Stadt des Automobilbaus

Re: Ölkühler für den ollen Hitzkopf..

Beitrag von Daniel » Sa 13. Jan 2018, 13:24

Der Grund ist, er ist mir in der Schweiz 3 mal vor Hitze aus gegangen!
Im Stau hattes es das Ventil vom Ausgleichsbehälter auf gemacht!
hier mal wie es bei mir ist...
Wie man gut erkennen kann geht das alles sehr knapp zu..
Dateianhänge
image1.jpg
image1.jpg (146.88 KiB) 310 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (158.72 KiB) 310 mal betrachtet
Gruß Dani
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.“ Robert Lembke

Antworten