Spachteln, Grundieren, Lackieren

Alles was der Erhaltung des Sierras dient
Antworten
Sierra 2.0 Laser
Granada
Granada
Beiträge: 587
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:25
Wohnort: Süddetschland

Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Sierra 2.0 Laser » So 12. Okt 2014, 18:02

Hallo an alle:
Mit welchen Herstellern von Lack aus der Sprühdose habt ihr denn gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht bzgl. der Farbgleichheit zu Fordlacken, zwecks Beilackieren?

Sind Dupli Color , AUTO-K , Ludwig Lacke, MOTIP empfehlenswert?

Ebenso die Frage nach Klarlack aus der Dose.

Was sind eure Favoriten... was hat sich bewährt?

Vielen Dank für hilfreich Tipps,

Gregor

P.S.: Nehme gerne auch Empfehlungen zur Spachtelmasse und Grundierung (also die Fabrikate) entgegen... vor allem wovon ich die Finger lassen sollte, also welchem Hersteller... oder sind die Unterschiede eher klein bei den "gleichen" Produkten?

Benutzeravatar
Hubsi (Fabian)
Sierra
Sierra
Beiträge: 2491
Registriert: So 14. Feb 2010, 16:24
Wohnort: Winterspelt

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Hubsi (Fabian) » So 12. Okt 2014, 18:42

Hab mit Ludwig Lacke gute Erfahrungen gemacht. Ließ sich gut lackieren, hat schon gedeckt und auch der Farbton hat bei 3 Autos (je 1x schwarz, blau, grau) immer sehr gut gepasst. Motip hingegen hab ich 2x benutzt und der Farbton war immer ungenau.
Fährst du Quer,
siehste du mehr!!!

Benutzeravatar
blacki ( Phil )
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2873
Registriert: Do 12. Nov 2009, 12:07
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von blacki ( Phil ) » So 12. Okt 2014, 23:58

Motip ist nichts für den Sichtbereich, ungenaue Deckung. Hab mir mal bei meinem ersten Sierra die orginal Farben in Sprühdosen bestellt; weiß den Hersteller aber nicht mehr
eat my feinstaub

Sierra 2.0 Laser
Granada
Granada
Beiträge: 587
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:25
Wohnort: Süddetschland

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Sierra 2.0 Laser » Mi 15. Okt 2014, 16:51

Keine weiteren Tipps oder Empfehlungen???

Benutzeravatar
Cosworth4x4
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1305
Registriert: Do 5. Nov 2009, 18:07
Wohnort: Viersen

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Cosworth4x4 » Do 31. Jan 2019, 20:17

Es gibt keine originalfarben. Für jedes Auto bzw Farbe gibt es eine farbnummer. Egal was und wo man die Farbe holt, bei ford selber oder einen bevorzugten lackhersteller, es ist alles nach farbcode nachgemischt.

Der Originalton ist am Auto verarbeitet.

Man muss sich vorstellen, das es wie mit Eier vom Huhn . Wenn ich beim Bauern Eier kaufe , dann waren die nicht vom Bauer, sondern vom Huhn. Das legt Eier so lange es lebt.
Wenn du aber 10 Jahre später hinfährtst um die originalen Eier zu kaufen wirst du eier vom anderen Huhn bekommen, die ev. Genauso lecker sind.

Aber jetzt wird es komplizierter. Wenn das originale Huhn noch leben würde, kann es passieren das die Eier Vllt anderes schmecken weil der Bauer ein anderes Futter verwendet.

So ist das auch mit der Farbe.
Und wenn meine Farbe schon 5 Jahre alt ist kann es sein, das der "originale" Farbton schon gar nicht mehr passt. Selbst wenn man ihn artgerecht aufbewahren würde.
Das ist bei rot-, gelb- und helle Töne sehr extrem. Egal ob einschicht oder 2schicht.

Und dann hängt das natürlich noch davon ab ob er schon mal gemacht wurde. Es gibt nun mal unter lackierern und Kunden schwarze Schafe.

Das nächste Problem ist, das alle Autohersteller niemals mit nur einem lackhersteller zusammenarbeiten. Meist sind es drei. Im Werk bzw Labor wird ein Farbton entwickelt und das müssen die lackhersteller in Grössen Mengen herstellen. Dabei ist die farbtongenauigkeit , muss ich jetzt aber lügen, 95% .
Heisst, Montag um 9 Uhr wird ein silberner mondeo lackiert. Der mondeo am Freitag um 15 Uhr hat den gleichen farbcode, aber wenn man die Türen vom 1. Und vom letzten mondeo täuscht, dann werden die Farben niemals passen.

Und mal abgesehen davon, die farbpigmente haben sich in laufe der zeit verändert. Früher 1991 waren wasserlacke wie heute die elektroautos. Noch in Entwicklung, zum vorzeigen und wegstellen. Keiner wollte es verarbeiten.
Selbst heute in der wasserlackzeit werden pigmente durch andere ersetzt das einen farbunterschied von einem Monat zum anderen von 10% ausmachte. Und man wurde noch nicht mal informiert.

Und jetzt noch mal die frage
Frage: was ist ein originalfarbton ?
Antwort kurz: gibt es nicht
Auf die Frage irgendwelche Krankheiten in der Familie zu haben sagte ich:
"Meine Mutter hatte Aids, aber das war vor meiner Zeit"

Benutzeravatar
Sierra-Kobbi
Scorpio
Scorpio
Beiträge: 484
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:37

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Sierra-Kobbi » Fr 1. Feb 2019, 06:36

Schön beschrieben, super.
Sonderschüler denken Logischer als Stodierte,ich habs auch nur bis zur Hauptschule geschaft :lol:
Gruß Jens

Sierra 2.0 Laser
Granada
Granada
Beiträge: 587
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:25
Wohnort: Süddetschland

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Sierra 2.0 Laser » Fr 1. Feb 2019, 15:39

Lieber spät als nie. Danke für die Nachricht.

Ist auch so bei uns Menschen, Tieren, Pflanzen.
Wir sind im steten Wandel und nichts ist zu einer anderen Zeit identisch mit wiederum einer anderen Zeit... allein schon auf zellulärer Ebene
Deine philisophische Betrachtung der Originalfarbe reiht sich hier schön ein.

Benutzeravatar
Daniel
Administrator
Beiträge: 4709
Registriert: Do 1. Nov 2007, 17:37
Wohnort: Zwickau die Wiege des Automobilbaus

Re: Spachteln, Grundieren, Lackieren

Beitrag von Daniel » Sa 2. Feb 2019, 15:53

:wink: Ich hab’s mal verschoben!
Grüße Daniel
Total sicheres Auftreten, bei völliger Ahnungslosigkeit!

Antworten