Kombiinstrument MK1 4Zyl mit DZM

Sierra Market

Moderatoren: Mike, Daniel

Kombiinstrument MK1 4Zyl mit DZM

Beitragvon Dirk L. » Mo 17. Jul 2017, 22:08

Vorweg möchte ich sagen-es handelt sich hier um kein Instrument, das so vom Band gelaufen ist. Ich habe es aus 2 "Resten" zusammengebaut. Da die Kombination 4-Zylinder und Drehzahlmesser eher selten anzutreffen sein dürfte, hoffe ich, daß es trotz "Eigenbau", einen Interessenten findet.

Ausgangsbasis war ein MK1 6-Zylinder Kombiinstrument, dem die DZM-Spule fehlte. Um den funktionierenden Rest nicht sinnlos entsorgen zu müssen, hab ich einen Drehzalmesser aus einem MK2 Kombiinstrument eingebaut. DZM-Folie und Zeiger hab ich dabei auf MK1 geändert, so daß es im Gesamtbild wie ein originales Kombiinstrument aus einem MK1 wirkt. Natürlich ist nicht alles ein Baukastensystem, so daß ich einige Änderungen vornehmen mußte, die man aber nur am ausgebauten Instrument sieht. Da sowohl Unterschiede zwischen 4 und 6 Zylindern, als auch zwischen MK1 und MK2 bestehen, mußte ich neue Befestigungslöcher für dem DZM in die Rückseite vom Gehäuse machen und teilweise auch die Leiterbahn (die ja noch vom 6 Zyl ist) bearbeiten. Das ist jetzt nicht unbedingt eines Kunstpreises würdig (da mir Referenzmaße fehlten, war es mehr ein try & error, bis alles passte), hält und funktioniert aber. Und im eingebauten Zustand sieht man es ja auch nicht. :wink:
Einen kleinen Makel hab ich dann aber leider doch "eingebaut". Trotz aller Vorsicht ist nir beim Anpassen der Lichtleiter die Folie vom DZM gebrochen. Der Riss verläuft von der 1 etwa 3cm senkrecht nach oben. Das sieht man bei eingeschalteter Beleuchtung als ganz dünnen Lichtschein. Am Tage fällt es dagegen kaum auf (wenn man es nicht weiß).
Das Kombiinstrument ist voll funktionstüchtig. Da ich allerdings keinen 4-Zylinder hab, ist die Nadel vom DZM derzeit nur locker aufgesteckt. Es kann also durchaus sein, daß die angezeigte Drehzahl nicht stimmt. Nach dem Einbau sollte das Deckglas abgenommen, der Zeiger abgezogen und bei der richtigen Drahzahl wieder aufgesteckt werden.

So, viel geschrieben, nun noch ein paar Bilder.

Bild0022.jpg

Bild0023.jpg

Bild0024.jpg

Bild0025.jpg


Preislich dacht ich an 30€ plus Versand
Benutzeravatar
Dirk L.
Mustang
Mustang
 
Beiträge: 1568
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 00:54
Wohnort: Halle/Saale

Zurück zu Ersatzteil Verkauf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast