DAB-System (DAB+-Autoradio) Radio hören in CD-Qualität

Hier soll alles rein was mit "Mucke an Bord" zu tun hat.

Moderator: Gerd

Benutzeravatar
Mike
Administrator
Beiträge: 2195
Registriert: Do 16. Apr 2009, 01:52
Wohnort: CH-5107 Schinznach-Dorf

Re: DAB-System (DAB+-Autoradio) Radio hören in CD-Qualität

Beitrag von Mike » Do 7. Jan 2016, 08:22

Ich habe in meinem Mondeo seit Oktober nun das Alpine CDE 136-BT eingebaut. Ich habe in der A-Säule vorne rechts (sprich unter der Verkleidung) die dazugehörige Antenne verbaut. Läuft soweit einwandfrei. Beim DAB Betrieb gibt es halt da und dort "Funklöcher"... vor allem wenn man abseits der Hauptachsen unterwegs ist. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Die Qualität ist bestechend.
Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Mike

Jean-Pierre
Fiesta
Beiträge: 98
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 14:07
Wohnort: Kirchlindach/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: DAB-System (DAB+-Autoradio) Radio hören in CD-Qualität

Beitrag von Jean-Pierre » Do 7. Jan 2016, 08:33

@Mike

Wenn ich fragen darf, was hat Dein Mondeo für ein Jahrgang?

Ford Mondeo haben ja Stabantenne auf dem Dach.

Ich habe bei meinem Mondeo Jg. 1995 Antennensplitter
Von ABB Antennensysteme Bad Blankenburg Nr. 4721.01 Mit Adapterkabel
http://www.antennensysteme.de
Eingebaut und bin zufrieden, muss aber sagen der MK 1 hat leichter
Eine kürzere Dachantenne als der MK 2, so dass ich bei meinen Testfahrten
An 1-3 Stellen kurz einen Unterbruch habe.

Gruss auch aus der Schweiz.
Jean-Pierre

Mike hat geschrieben:Ich habe in meinem Mondeo seit Oktober nun das Alpine CDE 136-BT eingebaut. Ich habe in der A-Säule vorne rechts (sprich unter der Verkleidung) die dazugehörige Antenne verbaut. Läuft soweit einwandfrei. Beim DAB Betrieb gibt es halt da und dort "Funklöcher"... vor allem wenn man abseits der Hauptachsen unterwegs ist. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Die Qualität ist bestechend.
Ford Sierra 2.0 i CL, Jg. 1992, 5-Gang, rostfrei, 111'000 km.
Ford Scorpio (Diverse Modelle von 2.0 i - 2.9 Cosworth)
Ford Mondeo 2.5 i V 6, GHIA, Kombi, Jg. 1995, 5-Gang,
DAB+-Autoradio-Fachmann/Berater
Gruss aus der Schweiz

Benutzeravatar
Mike
Administrator
Beiträge: 2195
Registriert: Do 16. Apr 2009, 01:52
Wohnort: CH-5107 Schinznach-Dorf

Re: DAB-System (DAB+-Autoradio) Radio hören in CD-Qualität

Beitrag von Mike » Mo 8. Feb 2016, 07:46

Mein Mondeo ist ein MK3 (genauer BWY) Baujahr 2005.
Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Mike

Benutzeravatar
Dirk L.
Mustang
Mustang
Beiträge: 1644
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 00:54
Wohnort: Halle/Saale

Re: DAB-System (DAB+-Autoradio) Radio hören in CD-Qualität

Beitrag von Dirk L. » Mo 8. Feb 2016, 08:47

Bei meinem Firmenwagen stand ich vor der Herausforderung, eine "mobile" Lösung zu finden, da kein fest installiertes Radio verbaut werden darf. Nach reichlich Studium im Netz habe ich mich für ein DAB-Erweiterungsmodul, welches eigentlich für die heimische Anlage gedacht ist, entschieden. Das ist ein reiner Tuner und mußte noch mit einem externen Verstärker kombiniert werden. Dank 5V Versorgungsspannung ist das Modul schnell KFZ-tauglich gemacht. Ich zapfe mir den Saft aus einer USB-Buchse für den Zigarettenanzünder. Trotz vorhandenem Anschluß nutze ich keine Außenantenne, sondern hab auch mit der vorhandenen Wurfantenne (ein etwa 10cm langes Stück Kabel, welches ich vor der Windschutzscheibe verlegt habe) einen hervorragenden Empfang. Ich hab hier lediglich ein Gebiet, was ein "Funkloch" hat, da kann ich aber auf UKW (was das Modul auch anbietet) ausweichen. Bei Gelegenheit werde ich mal eine Außenantenne testen, ob sich damit der Empfangsbereich noch vergrößern läßt. Muß mir nur noch ein passendes Modell zur Montage am Türfenster suchen.

Interessant wird so ein Modul auch, wenn man DAB in mehreren Fahrzeugen nutzen und dafür nicht jeweils ein neues Radio anschaffen will-oder, wie bei mir im Granada das alte Originalradio verbleiben soll. Die Verbindung zwischen Modul und Radio kann dabei entweder über die vorhandenen Chinch-Buchsen erfolgen oder, bei älteren Modellen, über den Kopfhöreranschluss und eine Adapterkassette. Letztere Variante mag zwar mit Qualitätseinbußen verbunden sein, aber für mich zählt in erster Linie der rauschfreie Empfang und die Möglichkeit meine Heimatsender in der Ferne bzw. überhaupt Sender, die sonst nicht empfangbar sind, zu hören.

So sieht der kleine Freudenspender übrigens aus Drück mich ganz fest

Jean-Pierre
Fiesta
Beiträge: 98
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 14:07
Wohnort: Kirchlindach/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: DAB-System (DAB+-Autoradio) Radio hören in CD-Qualität

Beitrag von Jean-Pierre » Mo 8. Feb 2016, 11:30

@Dirk L.

Wunderbarer Kommentar von Dir.

Was man noch machen könnte, um mit einem Mobilen DAB+-Gerät DAB+ im Fahrzeug zu hören, gibt's so

HF-Modulator oder FM-Modulator.

Diese werden zwischen die Antennen-Leitung eingebaut. - Es gibt 7 wählbare Frequenzen zum Einstellen. Auf der einen Seite - Chinche Kabel an Stecker wie Kopfhörer-Stecker.
Der HF-Modulator oder FM-Modular wird mit Zündungplus und minus angeschlossen.

Beim Autoradio stellt man die entsprechende UKW-Frequenz ein.

Bild
Dirk L. hat geschrieben:Bei meinem Firmenwagen stand ich vor der Herausforderung, eine "mobile" Lösung zu finden, da kein fest installiertes Radio verbaut werden darf. Nach reichlich Studium im Netz habe ich mich für ein DAB-Erweiterungsmodul, welches eigentlich für die heimische Anlage gedacht ist, entschieden. Das ist ein reiner Tuner und mußte noch mit einem externen Verstärker kombiniert werden. Dank 5V Versorgungsspannung ist das Modul schnell KFZ-tauglich gemacht. Ich zapfe mir den Saft aus einer USB-Buchse für den Zigarettenanzünder. Trotz vorhandenem Anschluß nutze ich keine Außenantenne, sondern hab auch mit der vorhandenen Wurfantenne (ein etwa 10cm langes Stück Kabel, welches ich vor der Windschutzscheibe verlegt habe) einen hervorragenden Empfang. Ich hab hier lediglich ein Gebiet, was ein "Funkloch" hat, da kann ich aber auf UKW (was das Modul auch anbietet) ausweichen. Bei Gelegenheit werde ich mal eine Außenantenne testen, ob sich damit der Empfangsbereich noch vergrößern läßt. Muß mir nur noch ein passendes Modell zur Montage am Türfenster suchen.

Interessant wird so ein Modul auch, wenn man DAB in mehreren Fahrzeugen nutzen und dafür nicht jeweils ein neues Radio anschaffen will-oder, wie bei mir im Granada das alte Originalradio verbleiben soll. Die Verbindung zwischen Modul und Radio kann dabei entweder über die vorhandenen Chinch-Buchsen erfolgen oder, bei älteren Modellen, über den Kopfhöreranschluss und eine Adapterkassette. Letztere Variante mag zwar mit Qualitätseinbußen verbunden sein, aber für mich zählt in erster Linie der rauschfreie Empfang und die Möglichkeit meine Heimatsender in der Ferne bzw. überhaupt Sender, die sonst nicht empfangbar sind, zu hören.

So sieht der kleine Freudenspender übrigens aus Drück mich ganz fest
Ford Sierra 2.0 i CL, Jg. 1992, 5-Gang, rostfrei, 111'000 km.
Ford Scorpio (Diverse Modelle von 2.0 i - 2.9 Cosworth)
Ford Mondeo 2.5 i V 6, GHIA, Kombi, Jg. 1995, 5-Gang,
DAB+-Autoradio-Fachmann/Berater
Gruss aus der Schweiz

Antworten