Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Neuaufbau - Langzeit - Restauration

Moderatoren: Mike, Daniel

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon Hubsi (Fabian) » So 19. Nov 2017, 11:11

Da steht Arbeit an. Aber das einzig gute ist: da eh die Hinterachse dafür raus muss, kannst du den kompletten Unterboden entrosten und neu versiegel :wink:
Fährst du Quer,
siehste du mehr!!!
Benutzeravatar
Hubsi (Fabian)
Sierra
Sierra
 
Beiträge: 2360
Registriert: So 14. Feb 2010, 16:24
Wohnort: Winterspelt

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 19. Nov 2017, 11:19

Langweilig wird mir so schnell nicht werden...
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon Speedster » So 19. Nov 2017, 12:31

Viel Erfolg..du machst das :wink:
Benutzeravatar
Speedster
Sierra RS 500
Sierra RS 500
 
Beiträge: 3690
Registriert: So 26. Jan 2014, 16:34

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon Bonderøv ( Leif ) » So 19. Nov 2017, 13:37

AutschiAutschiAutschi...die Federaufnahme sieht böse aus! :shock: :-( Das treffen sich mehrer Lagen Blech...ich hoffe Du hast ausreichende Schweiß-Skills oder einen guten Blechbieger an der Hand!?
Ford-Klub Sydslesvig - Wo wir sind ist oben!
Bonderøv ( Leif )
RS 200
RS 200
 
Beiträge: 1974
Registriert: Do 5. Nov 2009, 21:02
Wohnort: Angeln

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 19. Nov 2017, 15:32

Ich habe einen kompletten originalen Längsträger. Mein Kumpel wird den einschweißen. Dafür reichen meine Schweißkenntnisse nicht aus. Das muss schon fachmännisch gemacht werden.
Einen „neuen“ Tank habe ich auch noch. Den werde ich noch aufbereiten. Hat da schon mal einer von euch Hand angelegt?
Die Kardanwelle ist als Ersatz und die Bremsschläuche sind wohl eher für die Tonne. Sind zwar „neu“, liegen aber auch bereits seit 1997.
Dateianhänge
BBEB0E57-C228-4965-8366-50B252D33965.jpeg
9605F1C2-94F7-41EA-B914-382DD5C3F950.jpeg
D264FE4A-257C-49F4-9117-4AB65519CC7D.jpeg
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon bredo » So 19. Nov 2017, 21:08

airbusser hat geschrieben:.. die Bremsschläuche sind wohl eher für die Tonne. Sind zwar „neu“, liegen aber auch bereits seit 1997.

Die sind doch noch gut.
Ich fürchte bessere bekommst Du heute auch nicht zu kaufen.
bredo
_________________
wir rasen nicht ... wir fliegen tief
Benutzeravatar
bredo
Ka
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 17:39

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 19. Nov 2017, 21:51

bredo hat geschrieben:
airbusser hat geschrieben:.. die Bremsschläuche sind wohl eher für die Tonne. Sind zwar „neu“, liegen aber auch bereits seit 1997.

Die sind doch noch gut.
Ich fürchte bessere bekommst Du heute auch nicht zu kaufen.


Meinst du? Ich muss mir die mal genau anschauen. Hab die erstmal in eine der Teilekisten eingelagert.
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon Dirk L. » Mo 20. Nov 2017, 02:53

bredo hat geschrieben:Ich fürchte bessere bekommst Du heute auch nicht zu kaufen.

Stahlflex - besser als jeder neue Gummischlauch. :wink:
Benutzeravatar
Dirk L.
Mustang
Mustang
 
Beiträge: 1572
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 00:54
Wohnort: Halle/Saale

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 26. Nov 2017, 18:10

Moin Moin,
hat von euch schonmal jemand einen Tank aufbereitet?
Könnte da mal paar Ratschläge brauchen...
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon Hubsi (Fabian) » So 26. Nov 2017, 18:28

Ich habe schon 2-3 Tanks aufgearbeitet. Zuerst habe ich sie entrostet, danach vorhandene blanke Stellen mit Rostschutzfarbe lackiert und zum Schluss komplett in 2-3 Schichten lackiert.

Falls dein Tank in Rost hat: mit Druckluft Dreck rausblasen, Gemisch aus Rostlöser/Cola reinkippen, Öffnungen verschliessen, 1-2 Tage wirken lassen, danach ablassen und Rostumwandler reinkippen und durch schwenken verteilen, wieder 1 Tag warten und dann sollte er wieder i.O sein. Habe dies zwar selber noch nie gemacht, aber unser alter Traktoren Restaurier im Dorf schwört seit Ewigkeiten auf diese Methode

Alternativ gibt es aber zumindest von Fertan auch ein Komplettset zum entrosten
Fährst du Quer,
siehste du mehr!!!
Benutzeravatar
Hubsi (Fabian)
Sierra
Sierra
 
Beiträge: 2360
Registriert: So 14. Feb 2010, 16:24
Wohnort: Winterspelt

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 26. Nov 2017, 18:41

ich hab ja einen zum Austausch. Den will ich aufbereiten. Innen hat er nichts. Nur von außen wieder "schick" machen. Hat auch nicht viel Rost. Nur paar kleine Stellen. Was hast da an Farbe genommen? Brantho Korrux 3in1, Hammerite?
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon Hubsi (Fabian) » So 26. Nov 2017, 19:21

Rostschutz rotbraun (Marke weiß ich jetzt nicht) und einen mit Hammerite sowie einen mit zuerst schwarzmatt zum pinseln und dann nochmal schwarzmatt aus Sprühdose als letzte Schicht

Zudem habe ich auch mal einen mit Bitumen U-Schutz geduscht
Fährst du Quer,
siehste du mehr!!!
Benutzeravatar
Hubsi (Fabian)
Sierra
Sierra
 
Beiträge: 2360
Registriert: So 14. Feb 2010, 16:24
Wohnort: Winterspelt

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 26. Nov 2017, 19:23

Ok, dann werde ich mich da mal an die Arbeit machen.
Bilder folgen...
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon airbusser » So 3. Dez 2017, 16:55

Moin,
kann mir grad zufällig einer den Durchmesser von der originalen Auspuffanlage des XR4i sagen? Anschluß an den Endschalldämpfer wäre das Maß wichtig. Kann grad leider nicht zur Halle fahren um nachzumessen.
Ford is in my DNA
Ford Sierra XR4i MK1
airbusser
Fiesta
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 20:56

Re: Der XR4i aus Familienbesitz (20 Jahre Garage)

Beitragvon bredo » Sa 9. Dez 2017, 13:07

Könnte das Teil bei Dir passen?
bredo
_________________
wir rasen nicht ... wir fliegen tief
Benutzeravatar
bredo
Ka
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 17:39

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast