Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Alles was der Erhaltung des Sierras dient
Antworten
Schrecki
Fiesta
Beiträge: 69
Registriert: Do 21. Okt 2010, 20:57

Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Schrecki » Di 3. Jun 2014, 18:38

Hallo Zusammen,

nachdem mein Brilliant vor 6 Wochen mängelfrei durch die HU gekommen ist, schreit er mal wieder nach Arbeit. An der Tür hinten links hat sich mein Vorbesitzer scheinbar schonmal versucht und hat mit dem Lackstift etwas ausgebessert. Ich hatte die Stelle schon länger im Auge und wollte das wieder chick machen, aber nun besteht endgültig Handlungsbedarf, denn es hat sich bereits ein kleines Loch gebildet (siehe Fotos).

Nun die Frage: Ein Stück neues Blech zu spendieren ist kein Problem. Aber wie bekommt man das Dreieck am Fenster und den Chromrahmen heile ab? Letzterer kostet neu über 60€, und diese Kosten würde ich gerne vermeiden...
Die Reparatur werd ich dann mal auf Fotos festhalten und hier rein stellen.

Danke und viele Grüße,
Thomas
20140603_182529.jpg
20140603_182535.jpg

Benutzeravatar
sierra90 ( Bernd )
Administrator
Beiträge: 2809
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 21:55
Wohnort: 18055 ROSTOCK

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von sierra90 ( Bernd ) » Di 3. Jun 2014, 20:22

Das innere Plastikdreieck vorsichtig abhebeln, dann siehst du drei Schrauben die das äussere Dreieck halten. Die Gummidichtung rund um die Scheibe is nur aufgesteckt.
normal kann jeder

Wer immer nur tut, was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.
"Henry Ford"

Benutzeravatar
Zwoneuner
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2908
Registriert: Do 15. Mär 2012, 19:50
Wohnort: Oberhausen mitten im Ruhrpott

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Zwoneuner » Mi 4. Jun 2014, 10:16

Genau. Nur beim abziehen der äußeren Dichtung mit Bedacht vorgehen. Der Gummi ist in den Chromrahmen vulkanisiert und bei mir saß das alles ziemlich fest nach all' den Jahren. Bei meinem Sierra war an der gleichen Stelle ein Rostschaden vorhanden. Da war die Falz zum Teil schon weggerostet. und man konnte in die Türe gucken. Ist aber alles reparabel...
Gruß aus'm Pott!
Dave


'91 Sierra 2,9i Ghia
...6 Zylinder, was sonst?

Schrecki
Fiesta
Beiträge: 69
Registriert: Do 21. Okt 2010, 20:57

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Schrecki » Di 1. Jul 2014, 22:01

Sooo, also wie versprochen hier schonmal ein paar Bilder, bin leider nicht eher dazu gekommen was am Sierra zu machen:

Also erstmal angefangen zu demontieren:
1.jpg
So kam dann das Grauen zum Vorschein: :|
2.jpg
Da hilft leider nichts, Scheibe etc. muss raus und mal etwas sauber gemacht:
3.jpg
Einmal die Sandstrahlpistole drauf gehalten, um das Außmaß zu erkennen:
4.jpg
Ich hab mich dann entschieden, nicht großflächig, sondern nur die schlimmste Ecke rauszuschneiden. DIe verbleibenden Rostporen wurden später in mehreren durchgängigen mit Pelox RE entfernt, sodass nur reines Blech überbleibt:
5.jpg
Schablone aus Pappe gefertigt:
6.jpg
Und ein passendes Blech eingepunktet und verschliffen (man möge mir die Optik etwas verzeihen, aber ich bin leider nur Elektroingenieur und kein Karosseriebauer...) :oops:
7.jpg
Nach Reinigung dann mit 2K Epoxy Grundierfüller grundiert (innen und außen):
8.jpg
9.jpg
Was jetzt noch fehlt ist Spachteln, Schleifen, Lackaufbau/Beilackieren und den Krempel wieder Zusammenzustecken. Fortzetzung folgt dann...

Benutzeravatar
Bonderøv ( Leif )
Sierra
Sierra
Beiträge: 2113
Registriert: Do 5. Nov 2009, 21:02
Wohnort: Angeln

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Bonderøv ( Leif ) » Mi 2. Jul 2014, 21:52

Dafür daß Du nur Elektro-Ing bist sieht das aber ordentlich aus! ;) Weiter so!
Ford-Klub Sydslesvig - Wo wir sind ist oben!

Benutzeravatar
Mike
Administrator
Beiträge: 2709
Registriert: Do 16. Apr 2009, 02:52
Wohnort: CH-5107 Schinznach-Dorf

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Mike » Do 3. Jul 2014, 07:44

Da pflichte ich Leif mal bei... gute Arbeit, sieht solide aus!
Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Mike

Schrecki
Fiesta
Beiträge: 69
Registriert: Do 21. Okt 2010, 20:57

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Schrecki » Do 3. Jul 2014, 22:17

Heute hab ich die Arbeiten abschließen können. :D
Was noch geschah:

Stelle gespachtelt:
01.jpg
Spachtel geschliffen und nochmal mit Grundierfüller grundiert:
02.jpg
Füller geschliffen und die Stelle zur Lackierung abgeklebt:
1.jpg
Dann den Basislack aufgetragen:
2.jpg
Neu und etwas großzüger abgeklebt und den Klarlack gespritzt. Ich habe hinten bis zur Türhinterkante und nach unten bis zur Zierleiste lackiert. In die Türfläche hinein und nach oben hab ich den Klarlack auslaufen lassen:
3.jpg
Dann die Zeitungen ab und schonmal grob poliert:
4.jpg
Und den ganzen Kram wieder zusammengesteckt:
5.jpg
6.jpg
Was jetzt noch fehlt ist die ganze Sache im Hellen nochmal nachzupolieren, damit auch alles schön glänzt. Der Übergang zum Altlack ist diesmal gut gelungen. Einziges Manko: Bei genauerer Betrachtung sieht man eine leichte Welligkeit der Reparaturstelle. Ich hätte einfach besser schleifen sollen, aber vor der Lackierung war das so gar nicht zu erkennen. Naja, was solls. Ich bin erstmal sehr zufrieden damit. Der Rost ist weg und es fällt nur bei genauem Hinsehen auf, dass etwas repariert wurde. Die Nut des Gummi/Chromrahmens habe ich vor dem Aufstecken gründlich mit Mike Sanders eingeschmiert, sodass eine ordentliche Portion zwischen Blech und Rahmen ist. Hoffe, dass so erstmal lange Ruhe ist.

Dann also bis zum nächstem Rost (und der kommt gewiss :wink: )!

Benutzeravatar
Zwoneuner
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2908
Registriert: Do 15. Mär 2012, 19:50
Wohnort: Oberhausen mitten im Ruhrpott

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Zwoneuner » Fr 4. Jul 2014, 10:21

Sauber gearbeitet, das kann man nur so sagen!
Gruß aus'm Pott!
Dave


'91 Sierra 2,9i Ghia
...6 Zylinder, was sonst?

Benutzeravatar
Gerd
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 4417
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 22:09
Wohnort: Essen in NRW

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Gerd » Fr 4. Jul 2014, 15:50

Tolles Ergebnis :D
Danke für die schöne Anleitung :D
Ich will Spass, ich geb Gas !

Benutzeravatar
Black Poison
Administrator
Beiträge: 6948
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 18:44
Wohnort: Langen

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Black Poison » Fr 4. Jul 2014, 19:00

Sieht doch gut aus, hätte ich anfangs garnicht gedacht,schön gemacht. :wink:

Benutzeravatar
histomatic
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 00:28
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von histomatic » Mi 6. Aug 2014, 22:44

Großartig!
Ich freu mich immer, wenn ich sehe, wie viel Mühe sich mit dem Sierra gegeben wird!
Tolle Arbeit

histo
Linie. Logik. Leistung. >Sierra!

Sierra 2.0 Laser
Granada
Granada
Beiträge: 727
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:25
Wohnort: Süddeutschland

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Sierra 2.0 Laser » Mo 29. Sep 2014, 17:23

Beeindruckendes Ergebnis... alle Achtung... auch die Fotostrecke ist toll.
Danke dafür.

Sierra 2.0 Laser
Granada
Granada
Beiträge: 727
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:25
Wohnort: Süddeutschland

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von Sierra 2.0 Laser » Mo 21. Sep 2015, 18:57

Welche sind nach eurer Erfahrung die TOP-Drei der Roststellen beim MK1 Fließheck?

Benutzeravatar
histomatic
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 00:28
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von histomatic » Do 3. Mär 2016, 15:49

-Schwellerunterkante, vor allem vor den Hinterrädern
-Längsträger im Hinterachs- und Tankbereich
-Radläufe hinten (Da liegen zwei Bleche aufeinander, Außenhaut und Radhausblech. Und in der umgebördelten Kante ist immer feuchter Dreck...

Sonst ist der Sierra gut verarbeitet. Bei ungepflegten Fahrzeugen rostet es an mehr Stellen, wie bei anderen ungepflegten, gleichalten Autos auch.
Wenn man einen gut erhaltenen Sierra hat, sollte man sich nicht zu sicher fühlen, dass das auch so bleibt:
Eine Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz sind äußerst sinnvoll - die jüngsten Sierras sind nun 24 Jahre alt.
Die drei Top-Roststellen sollten also genau unter die Lupe genommen werden, auch kleinste Roststellen sollte man zeitnah beseitigen!

Stets -und vor allem noch lange Zeit- gute Fahrt!
histo
http://www.KFZ-ROSTSCHUTZ.de
Linie. Logik. Leistung. >Sierra!

Benutzeravatar
blacki ( Phil )
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2864
Registriert: Do 12. Nov 2009, 12:07
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Blödes Rostloch am Fensterrahmen der Tür

Beitrag von blacki ( Phil ) » Sa 5. Mär 2016, 23:59

Dazu kommt noch:

-Sitzaufnahmen Vordersitze außen
-Bodenwannen hinten zum Unterboden hin, genau an der Kante vor der Hinterachse
- Radhäuser hinten innen, an der Schweißnaht der drei? Bleche
eat my feinstaub

Antworten