Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Daten und Fakten zum nachlesen
Diskussion im Laberforum, wenn nötig !

Moderator: sierra90 ( Bernd )

Benutzeravatar
SierraRacer (Sven)
Taunus
Taunus
Beiträge: 915
Registriert: So 10. Jun 2012, 21:06
Wohnort: Waldshut, ganz unten im Süden

Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von SierraRacer (Sven) » Di 19. Feb 2013, 22:58

Wer sich ein 3-Speichen RS Lenkrad einbauen möchte ins grübeln kommt wegen der Zulässigkeit, dem möchte ich hier Entwarnung geben.
Das 360mm 3-Speichen Lenkrad aus dem Ford RS Zubehörprogramm ist in der allgemeinen Betriebserlaubnis des Sierras mit ingebriffen. Die Nummer findet ihr in eurem Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief unter dem Punkt "K".
Die Nummer ist E400/1 beim Sierra MK2. beim MK 1 kann die möglicherweise abweichen, dessen bin ich mir aber nicht sicher.

Und hier steht es weiter unten im Text schwarz auf weiß welche Lenkradgrößen zugelassen sind und an welchen Merkmalen sie zu identifizieren sind.
img005.jpg
Somit ist die Frage nach ABE oder Papieren erledigt. ;-)
Einbauen und sich dran erfreuen. Fertsch. ;-)
Wieso soll ich zu Fuß gehen? Ich hab doch vier gesunde Reifen. :-D

Benutzeravatar
Zwoneuner
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2908
Registriert: Do 15. Mär 2012, 19:50
Wohnort: Oberhausen mitten im Ruhrpott

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von Zwoneuner » Mi 20. Feb 2013, 09:29

Nicht alle "Mk2" haben die ABE Nr. E400/1....

Wundert mich dennoch, weil RS Lenkräder (heutzutage nicht mehr gültige) Prüfberichte besitzen und demnach eigentlich via Einzelabnahme einzutragen sind. So habe ich es vor 2 Jahren auch machen lassen. Aber nun gut...
Gruß aus'm Pott!
Dave


'91 Sierra 2,9i Ghia
...6 Zylinder, was sonst?

Benutzeravatar
SierraRacer (Sven)
Taunus
Taunus
Beiträge: 915
Registriert: So 10. Jun 2012, 21:06
Wohnort: Waldshut, ganz unten im Süden

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von SierraRacer (Sven) » Mi 20. Feb 2013, 11:11

Also ich hab beim Tüv gefragt wie das aussieht, da es original Ford Zubehör ist. Und er schaute dann kurz in seinem Rechner anhand der ABE Nummer vom Sierra E400/1 nach was dazu gehört. Und das oben ist der Zettel den er mir ausgedruckt hat.
Ach ja, der Grund warum es in meinem roten eingetragen wurde ist, das in den Fahrzeugpapieren diese ABE Nummer nirgends drin steht... :? Warum auch immer...
Wieso soll ich zu Fuß gehen? Ich hab doch vier gesunde Reifen. :-D

TheBMW

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von TheBMW » Mi 20. Feb 2013, 13:59

Aber ich denke, daß sich der obige Zettel auf die originalen, serienmäßigen Lenkräder bezieht. Es gab ja 1989 sowohl das popelige 2-Speichen-Lenkrad und ein sportlicheres 3-Speichenlenkrad (zB im XR4i oder Cossi). Später kam dann das 4-Speichen-Lenkrad noch dazu.
Das RS-Lenkrad gab es in 3- und 4-Speichen-Ausführung und dann dürfte man das 3er montieren und das 4er nicht. Das ist unlogisch!

Evtl hast Glück gehabt, weil der Prüfer sich nicht so gut auskannte oder es ihm wurscht war.

Benutzeravatar
Zwoneuner
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 2908
Registriert: Do 15. Mär 2012, 19:50
Wohnort: Oberhausen mitten im Ruhrpott

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von Zwoneuner » Mi 20. Feb 2013, 14:46

Mir fällt nur ein serienmäßiges 360mm Lenkrad ein, das im Sierra verbaut wurde, nämlich das aus dem Cossi. Schätze mal das ist hier auch gemeint. Dafür habe ich auch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Ford. Wie gesagt für die RS Teile gibt, oder gab es Prüfberichte zum eintragen beim Tüv. So stehts übrigens auch in den RS Zubehör Prospekten vermerkt. Aber nun gut, wenn der Prüfer dir das so abgesegnet hat dann ist ja gut. ;)
Gruß aus'm Pott!
Dave


'91 Sierra 2,9i Ghia
...6 Zylinder, was sonst?

Benutzeravatar
SierraRacer (Sven)
Taunus
Taunus
Beiträge: 915
Registriert: So 10. Jun 2012, 21:06
Wohnort: Waldshut, ganz unten im Süden

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von SierraRacer (Sven) » Mi 20. Feb 2013, 21:44

Ansonsten werd ich nochmal zum Tüv fahren und im das eingebaute Lenkrad zeigen. Notfalls soll er mir auch schriftlich geben wenn er dazu nichts einzuwenden hat bzw. wenn er es für okay befindet soll er es mir eintragen. Falls ich bessere Infos bekomme werd ich das hier bearbeiten bzw. eventuell kann man es dann löschen.

Möchte ja hier keine halben Wahrheiten hinstellen. ;-)
Wieso soll ich zu Fuß gehen? Ich hab doch vier gesunde Reifen. :-D

Benutzeravatar
transe79
Escort Cosworth
Escort Cosworth
Beiträge: 1460
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 08:16
Wohnort: ingolstadt

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von transe79 » Do 21. Feb 2013, 08:08

ich fahr mein 4speichen RS schon ca 15jahre
erst im heißen td+nun im fließh dohc
noch nie hat ein prüfer dazu eine meinung gehabt

Benutzeravatar
Gerd
Sierra RS 500
Sierra RS 500
Beiträge: 4417
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 22:09
Wohnort: Essen in NRW

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von Gerd » So 3. Mär 2013, 16:57

Ich hatte das RS Lenkrad schon im Taunus eyes
Noch nie ein Problem beim Tüv. :D
Ich will Spass, ich geb Gas !

Benutzeravatar
Black Poison
Administrator
Beiträge: 6948
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 18:44
Wohnort: Langen

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von Black Poison » So 3. Mär 2013, 17:18

Das KANN so mit dem RS-Lenkrad eigentlich nicht sein, die haben seit jeher ein Tüvprüfbericht, welcher heutzutage noch nicht einmal mehr gültig ist , demnach bleibt eig nur die Einzelabnahme, mit nem vom serien Zustand abweichendem Fahrwerk oder einer anderen Rad/Reifenkombination als ab Werl lieferbar, sowieso und generell wie bei jedem Nachrüstlenkrad...... sorry euch da entteuschen zu müssen. Wer sich ebenfalls so gut auskennt kann meines Wissens (Tüv) ohne Eintragung auch mit sonem Bericht das Fahrzeug spätestens bei zusätzlichen Veränderungen (oben genannt) das Fahrzeug sogar vor Ort stillehen.


Weiteres Indiz dafür, mein Sierra (Vorbesitzer Fordwerksmitarbeiter / Meißter) hatte sich das Coupe ab Werk bestellt.......... noch vor der Auslieferung bzw. Erstzulassung wurden zusätzliche Extras momtiert, unter anderem dieses 3 Speichen RS und in den Papieren eingetragen, diese Prüfbescheinigung wurde mir damals beim Kauf mit ausgehändigt, wo das Lenkrad in jedem Fall abnahmepflichtig ist. Denke gäbe es ein Schreiben was dieses widerlegt hätte Ford selber es schon gewußt.


Ganz einfach ähnlich zb. den RS Seitenschwellern, ist einfach die heutzutage manchmal herrschende Unkenntnis der Prüfer oder Rennleitung, diese Schweller zb. besitzen eine ABE welche IMMER im Fahrzeug mitgeführt werden muß. Die meißten sagen einfach.....
oh, ist ja orig Ford RS ist ok so, streng genommen ein Fehler.


Oder der Cosworth 4x4 Haube, diese ist zwar grundsätzlich erlaubt auf anderen Sierras aber EINTRAGUNGSPFLICHTIG,habe es schriftlich von Ford, mit Schreiben zur Eintragung damals extra angefordert, weil ich mir nicht sicher war und es bemängelt wurde,mußte ich damals was schriftliches haben.

Es weiß einfach nicht jeder Prüfer oder Polizist alles von jeden Fahrzeug, beim Sierra heutzutage eig sowieso nicht mehr, aber das ist leider kein Freibrief.

Möchte auch nicht eine erneute Diskussion zum Leben erwecken, glaubt es oder nicht aber es ist eben so...... das haben wir schon zu oft besprochen in all den Jahren.


Grundsätzlich von Sven schonmal sehr lebenswert und sehr positiv dieses hier zu posten, und ist ja nach seinem besten Wissen und Gewissen,zudem er es in SEINEM Fall bei SEINEM Prüfer ja so abgesegnet bekommen hat, denke mal am besten von diesem schriftlich geben / bestätigen lassen, dann mit ruhigen Gewissen so fahren. Nur anderes Fahrwerk sowie vom serien Zustand abweichende Radreifenkombi ja auch dort verbaut sind, und dann normal sogar ABE`s von für den Sierra erlaubten und in den Papieren aufgeführten Zubehör Lenkräder eig. erloschen sind, und die dann eben auch eine eintragungspflicht besitzen, zb. Momo, Raid usw...... teilweise zumindest Grauzone täte ich sagen.

Benutzeravatar
SierraRacer (Sven)
Taunus
Taunus
Beiträge: 915
Registriert: So 10. Jun 2012, 21:06
Wohnort: Waldshut, ganz unten im Süden

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von SierraRacer (Sven) » So 3. Mär 2013, 22:11

Danke für die ausführliche Info von dir Kai. :)
Ich werde wohl nochmal zu meinem Tüv Prüfer gehen und mal schauen ob ich da was regeln kann das er mir das Lenkrad einträgt. Das einzige was er mich beim ersten Mal gefragt hat ist, ob eine Servolenkung vorhanden ist. Vielleicht hat er einen guten Tag und trägt es mir ein wenn ich ihm die Fahrzeugpapiere von der roten Stufe mit dazu lege. Hab ja in beiden Sierra den selben Motor bzw ist der selbe Typ (GBG).
Falls es dann immer noch Unstimmigkeiten gibt werd ich einen anderen Prüfer kontaktieren, der schon wesentlich länger beim Tüv arbeitet, vielleicht weiß der besseren Rat.
Ich weiß das auch eingetragene Änderungen angefochten werden können. Aber steht es in den Papieren ist das Argument schon mal wesentlich besser und erspart von 20 Kontrollen der Rennleitung so ziemlich 19 Mal eine Diskussion darüber.

Der Tüv Dschungel ist schon nicht zu unterschätzen... Ich bin gespannt wie beim nächsten Mal der Tüv auf die FloFlex Buchsen und die Domstrebe reagiert...

Habe mir auch schon überlegt den Stoffler Auspuff vom Roten an den Blauen zu montieren. Aber Papiere oder so sucht man vergeblich. Der scheint wirklich sehr sehr selten zu sein am Sierra.
Wieso soll ich zu Fuß gehen? Ich hab doch vier gesunde Reifen. :-D

Benutzeravatar
Black Poison
Administrator
Beiträge: 6948
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 18:44
Wohnort: Langen

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von Black Poison » So 3. Mär 2013, 22:40

Kein Problem Sven, gern doch.........

deine Domstrebe ist übrigens eintragungsfrei und du benötigst auch keine Papiere für,einzigste Vorraussetzung ist eben ne normale ge / verschraubte, ist diese an den Domen bzw. der Karosserie verschweisst, sieht es etwas anders aus, PU-Buchsen sind in der Regel *normal* nicht für den öffentlichen Strassenverkehr gedacht, jedoch wird dir da nie ein Prüfer oder ähnliches was gegen sagen, keine Panik..... ich habe zb. sowas auch verbaut.


Zu deinem Stoffler-Auspuff , frag den Prüfer sollte er (zumindest der Tüv) in seiner Datenbank haben,und anhand der Nummern als normale Eintragung laufen, wenn ganichts geht schicke mir die Nummern mal per PN und ich schaue mal in meinen Unterlagen, Stoffler bzw. CSC waren Marken die oftmals sogar über den örtlichen Fordhändler zu beziehen waren,(Stoffler hat die ABE / EWG für CSC erstellt) da könnte gut sein, habe ich dann was schriftliches für mit etwas Glück.

Benutzeravatar
SierraRacer (Sven)
Taunus
Taunus
Beiträge: 915
Registriert: So 10. Jun 2012, 21:06
Wohnort: Waldshut, ganz unten im Süden

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von SierraRacer (Sven) » Mo 4. Mär 2013, 01:11

Ja wenn der rote dann im Verlaufe des Jahres mal fit ist und ich einen guten Klangtest machen kann werd ich entscheiden ob der dann unter den blauen kommt.
Na dann sollte der Tüv wegen meinen Domstreben nichts zu meckern haben. Original Wiechers, so wie sie viele im Sierra haben. :wink:

Wir werden sehen. Find den Stoffler halt schön weil er zwei schön dezente Endrohre hat. Macht irgendwie mehr her als mein dickes 90mm Rohr am Blauen. :wink:
Wieso soll ich zu Fuß gehen? Ich hab doch vier gesunde Reifen. :-D

TheBMW

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von TheBMW » Di 5. Mär 2013, 13:39

Ich glaube beinahe, daß man hier unabsichtlich aneinader vorbei geschrieben hat. Bei dir ging es um das Lenkrad, welches nun in deinem Sierra ist. Dieses ist (glaube ich) aus einem Cosworth. Wir haben (ich denke zumindest, daß alle anderen von dem gleichen Lenkrad schrieben) an das "richtige" RS-Zubehör Lenkrad, das es als 3- und 4-Speichen-Version gibt, gedacht.

Benutzeravatar
SierraRacer (Sven)
Taunus
Taunus
Beiträge: 915
Registriert: So 10. Jun 2012, 21:06
Wohnort: Waldshut, ganz unten im Süden

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von SierraRacer (Sven) » Di 5. Mär 2013, 13:53

TheBMW hat geschrieben:Ich glaube beinahe, daß man hier unabsichtlich aneinader vorbei geschrieben hat. Bei dir ging es um das Lenkrad, welches nun in deinem Sierra ist. Dieses ist (glaube ich) aus einem Cosworth. Wir haben (ich denke zumindest, daß alle anderen von dem gleichen Lenkrad schrieben) an das "richtige" RS-Zubehör Lenkrad, das es als 3- und 4-Speichen-Version gibt, gedacht.
Nene, wir haben schon vom richtigen lenkrad geschrieben. :wink:
Das Lenkrad auf dem Cosworth ist gleich, bis auf den Hupenknopf.
Meines stammt soviel ich weiß aus dem Zubehör.
Das RS Lenkrad das du meinst ist das mit den Metallspeichen und dem großen Hupenknopf vermute ich.
Wieso soll ich zu Fuß gehen? Ich hab doch vier gesunde Reifen. :-D

TheBMW

Re: Unbedenklichkeit Ford RS Lenkrad

Beitrag von TheBMW » Di 5. Mär 2013, 14:29

Genau, ich hab von dem mit Metallspeichen geredet.

Antworten